Mittwoch, 28.09.2016

Schuljahr 2017/2018:

Schuljahr 2017 / 18

Informationen zur Anmeldung an der Münsterschule

Die formale Anmeldung
Grundsätzlich haben Eltern das freie Schulwahlrecht und können daher problemlos ihr Kind an jeder Schule, so auch an der Münsterschule, anmelden.

Als zweizügige Grundschule nehmen wir jedes Schuljahr 50 Schulneulinge in unsere Klassen auf.

Zur formalen Anmeldung geben Sie bitte alle notwendigen Unterlagen am 03.11, 04.11. oder 05.11.2016 zwischen 10 Uhr und 12 Uhr in der Münsterschule ab.
Bitte bringen Sie dazu folgend Unterlagen mit:

  • Kopie der Geburtsurkunde
  • roten Anmeldeschein der Stadt Bonn

Der rote Anmeldeschein wird den Eltern schulpflichtiger Kinder automatisch von der Stadt Bonn per Post zugeschickt. Eltern von „Kann-Kindern“ (Kinder die nach dem 30.9. des Einschulungsjahres sechs Jahre alt werden) müssen sich diesen roten Anmeldeschein beim Schulamt der Stadt Bonn besorgen (Frau Hessenbruch, 774367).

!!Ohne den roten Anmeldeschein ist eine Anmeldung an der Schule nicht möglich!!

Kriterien für die Auswahl
Erstes Kriterium für die Aufnahme an der Münsterschule ist für schulpflichtige Kinder und als schulfähig befundene Kann-Kinder die „Wohnortnähe“. D.h.: Die Kinder in einem von der Stadt Bonn für jede Schule festgelegten Wohneinzugsgebiet müssen von der jeweiligen Schule vorrangig aufgenommen werden. Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage der Stadt Bonn (www.bonn.de).
Zweites Kriterium sind „Geschwisterkinder“. D.h.: Kinder, die schon Geschwister an der Schule haben, werden ebenfalls vorrangig aufgenommen.
Sollten danach weitere Kapazitäten zur Verfügung stehen, wird im Anschluss das Einzugsgebiet sukzessive erweitert bis alle 50 Plätze vergeben sind.

Das Vergabeverfahren
Das Vergabeverfahren dauert bis in das Frühjahr des Jahres der Einschulung an. Erst im Laufe des März werden verbindliche Aufnahme- oder Ablehnungsbescheide von der Schule versandt. Sollte sich jedoch abzeichnen, dass die Einschulung eines Kindes aufgrund z.B. sehr hoher Anmeldezahlen aus dem Einzugsgebiet, äußerst unwahrscheinlich ist, werden die Eltern hierüber von uns vorab informiert, so dass sie jederzeit Ihre Anmeldung zurückziehen und ihr Kind noch frühzeitig an einer anderen Schule anmelden können.

Wie geht’s für die Kinder weiter?

  • Die Kinder aus dem unmittelbaren Einzugsbereich und die Geschwisterkinder werden zu einem ersten „Einschulungs-Check-up“ Ende November in die Schule eingeladen. Hierzu bekommen die Eltern bei der Anmeldung einen Termin mitgeteilt.
  • Die Kinder außerhalb des Einzugsbereiches, die aufgenommen werden können, bekommen ebenfalls Ende März einen Termin zum „Einschulungs-Check-up“. Dieser Termin wird nach der offiziellen Bestätigung der Aufnahme in die Münsterschule schriftlich mitgeteilt.
  • Die Kann-Kinder testen wir hinsichtlich ihrer Schulfähigkeit an einem gesonderten Termin Ende Februar 2016. Hierzu werden die Eltern rechtzeitig informiert und eingeladen.